Mein zwei Worte Motto: Karibik Forever! Mit einem schönem Foto oder Video kann man viel mehr sagen als mit Tausend Wörter...

Alle Karibischen Inseln

Die Karibischen Inseln im Überblick

Aktualisiert am: 25. Januar 2017

Karibik oder Westindische Inseln

Nördlich des Äquators im westlichen Teil des Atlantischen Ozeans befindet sich eine grosse Gruppe von Inseln - "Westindische Inseln" oder auch "Karibische Inseln" genannt.
Wie ein riesiger grüner Leguan liegen die karibischen Inseln im Meer zwischen Nord- und Südamerika. Dabei die Kuba (Grössen Antillen) als "Kopf" und die Windward Islands (Kleine Antillen) als "Schwanz" man betrachten kann.
Die Grössen Antillen im Westen - Kuba, Jamaika, Hispaniola und Puerto Rico, tragen immer noch die Spuren von Kolonialregierungen. Sudöstlich davon erstrecken sich in einem weiten Bogen die vier Dutzend Kleinen Antillen, vor Jahrmillionen durch vulkanische Tätigkeit aus der See geboren und von lauen Passatwinden umweht.


Neue Welt - Karibische Inseln

Die Karibischen Inseln bieten reichlichen Stoff für viele Träume. Eine unentdeckte Welt gleicht leuchtenden Smaragden in türkisfarbenem Wasser mit feinen weissen oder goldenen Sandstränden unter Palmen. Einer üppigen Vegetation ist die perfekte Antwort auf den Wunsch nach Zurückgezogenheit, Friede, Schönheit und ewigem Sonnenschein.

Doch die Geschichte meinte es nicht ganz gut mit den Inseln und bescherte Ihnen eine tumultuöse Vergangenheit. Legenden von wilden Indianern und Kannibalen vermischen sich mit den enttäuschten Hoffnungen auf Eldorado oder den Jungbrunnen und den finsteren Geschäften der Herren dieser Gewässer, den Piraten.

Die Spanier kamen als erste, wurden von den Briten und den Franzosen verdrängt, denen Holländer, Dänen und Schweden auf dem Fuss folgten - und Sie alle wollten eine Perle der Antillen in Ihre eigene Krone einfügen. Die Erfolge und Misserfolge der europäischen Kolonialregierungen begründeten die Verschiedenheit der Inseln, einige von Ihnen arm, einige reich, aber jede einzigartig.

Die meisten der heutigen Inselbewohner sind Nachkommen von Sklaven. Zuerst liessen die europäischen Pflanzer die indianische Ureinwohner auf Ihren Plantagen arbeiten. Doch bald schon benötigte man tausende von afrikanischen Sklaven, um den Zucker anzubauen. Obwohl die Wunden der Vergangenheit noch nicht ganz verhielt sind, entwickelte sich durch die bunte Völkervermischung schliesslich eine eigene kulturelle Identität. Mit Ihrer blumigen Sprache und Ihrem sonnigen Gemüt sind die Antillianer heute ein selbstbewusstes, freundliches aber sehr temperamentvolles Volk.


Alle Karibische Inseln Staaten im Überblick