Anguilla:

Artikel geschrieben am 12. September, 2009 von Doobie

Fakten und Zahlen:

Sprache: Englisch
Staatsform: Britisches Überseegebiet
Fläche: 96 km2
Koordinaten: 18°15' N, 63°4' W / Grösse Antillen
Hauptstadt: The Valley
Währung: XCD - Ostkaribischer-Dollar / 1 XCD = 0.26 €
Einwohnerzahl: 13.477 Personen - Stand 2006
Internet TLD: .ai

Schlank wie ein Aal:

Rank und schlank wie ein Aal, der sich träge in der östlichen Karibik ausgestreckt hat, eine Insel mit über 30 Superstränden und regem Meeresleben in Korallenriffen - das ist Anguilla. Und obwohl immer mehr Urlauber dieses Faulenzerparadies entdecken, hat man noch manchen Strand fast für sich allein.
Die rund 10'000 Bewohner des Eilands sind überwiegend afrikanischer Abstammung. Dazu gesellen sich in steigender Zahl Nordamerikaner und Europäer und das ergibt ein recht buntes kulturelles Mosaik. Seit alters hat die Inselbevölkerung von Salzgewinnung, Hummerfang, Viehzucht und Ackerbau gelebt, doch Geld ins Land bringt jetzt vor allem der Tourismus und alles was damit zusammenhängt.
Anguilla ist bekannt für seine Bootsrennen mit eigens dafür gefertigten Holzschaluppen. Die bemerkenswerteste Regatta findet während der rauschenden Karnevalswoche im August statt. Buschwerk bedeckt die flache Koralleninsel und Regen fällt nur selten - zum Leidwesen der Bauern und zur Freude der Touristen.
Anguilla ist ein äusserst friedlicher, sicherer und ruhiger Ort, obwohl es an regem Nachtleben nicht mangelt. Aber vielleicht gehen Sie lieber früh zu Bett und stehen mit der Sonne auf, um sich am Riff mit den bunt schillernden Fischen im Wasser zu tummeln oder am weissen Sandstrand zu aalen... :-)


Interessant für Sie?



Shoal Bay:

Der beliebteste Inselstrand ist auch der am besten ausgerüstete mit mietbaren Liegestühlen, Sonnenschirmen und Sportzubehör. Schnorchler können problemlos das nur 10 m entfernte nächste Riff erforschen. Zur Verfügung stehen auch Glasbodenboote.
The Fountain nahe der Shoal Bay ist eine Grotte, in der man mehrere Süsswasserbecken, eine Quelle und Felszeichnungen entdeckt hat. Archäologen vermuten, dass die Höhle ein Kultort der Arawak war.
Vom Dorf Island Harbour kann man zu den vielen der Küste vorgelagerten Inselchen - beispielweise Scilly Cay - übersetzen, wo Fischer und Bootsbauer ihrer Arbeit nachgehen.

Verlinkung zu:


Meine Story:

Artikel geschrieben am 12. August, 2009 von Doobie


... ich arbeite daran...



Mein Persönlicher Eindruck:

Artikel geschrieben am 17. August, 2009 von Doobie

Pro & Kontra:

Für nur $ 1.- (US-Dollar) kriegt man 5 Postkarten!

Unglaublich kristallklares Wasser.

Attraktive Strände.

Friedlich, sicher und ruhig.

Für manche Touristen zu ruhig resp. nicht viel los...

Meine Bewertung:


Bestellen Sie JETZT Ihr
Internet Auftritt bei:

PPDesign Webdesign


Mallorca Angebote

Partner Webseiten / Werbung:

Auf diese Stelle könnte Ihre Werbung entstehen mit kurz Vorstellung von Ihre Webseite - max. 3-4 Sätze.
Verlangen Sie weitere Informationen direkt beim Webmaster oder via Kontaktformular.

Mehr Infos: Ihre Domain