Mein zwei Worte Motto: Karibik Forever! Mit einem schönem Antigua Foto oder Video kann man viel mehr sagen als mit Tausend Wörter...

Karibische Inselstaat - Antigua

Allgemeine Informationen & mein persönlicher Eindruck.

Aktualisiert am: 25. Januar 2017
Antigua Flag Round Logo

Fakten & Zahlen

  • Sprache: Englisch
  • Staatsform: parlamentarische Monarchie
  • Fläche: 281 km2
  • Koordinaten: 17° N, 62° W / Grosse Antillen
  • Hauptstadt: Saint John's
  • Währung: XCD - Ostkaribischer-Dollar / 1 XCD = 0.26 €
  • Einwohnerzahl: 69.481 Personen (mit Barbuda) - Stand 2007
  • Internet TLD: .ag

Mythos Karibik - ein legendäres Reiseziel

Einst war Antigua Schauplatz der Seeschlachten zwischen der französischen und englischen Flotte. Heute ist die Insel ein Paradies für Taucher und Segler. Zur internationalen Segelwoche kommen jährlich unzählige Sportsegler nach Antigua. Zuckerrohrplantagen und Sklaverei gehören der Geschichte an. Heute lebt "das Tor zur Karibik" vom Tourismus, dem es seinen neuen Aufschwung verdankt. Diese Beliebtheit tut der Ruhe an den unzähligen Stränden mit samtig weichem Strand und einer leichten Passatbrise keinen Abbruch. Santa Maria de Antigua vollbringt weiter ihre Wunder auf dieser Insel, die sechs mal kleiner als Guadeloupe ist.

Antigua Carnival

Quelle Foto: Caribbean-Nights.com

Karneval auf Antigua

Ende Juli treten die "Steelbands" ins Rampenlicht. Steelband ist nichts anderes als ein karibische Orchester mit aus Fässern und allen möglichen umgebauten Metallobjekten. Steeldrum ist aus der Mülltonne zusammengebastelte verblüffende Musik Instrument.
Jetzt ist Karneval!
Zehn Tage und zehn Nächte lang geht es rund. Ein Wirbelsturm voller Farben und Stimmung zieht durch St. John's. Auf dem Kricketplatz wetteifern die Steelbands im Calypso Rhythmus um die Gunst des Publikums. Am neunten Tag wird ab 4 Uhr morgens die Abschaffung der Sklaverei gefeiert. Bis zum "bacchanal" muss man die Augen aufhalten.

So heisst die grandiose Schlussparade, in welcher die Einwohner in bunten Kostümen durch die ebenso bunten Strassen einer übermüdeten, aber rundum glücklichen Stadt ziehen und schon an den Karneval des nächsten Jahres denken.

Kricket - ein Nationalsport

Kricket ist auf Antigua viel mehr als nur ein Sport. Es hat den Rang eine regelrechten Institution, für die sich das ganze Volk begeistert. 1981, in Jahr der Unabhängigkeit der Insel, hat die Liebe zu dem kleinen Ball die Form einer regelrechten landesweiten Hysterie angenommen, als Antigua zum ersten Mal im Caribbean Shell Shield den Sieg davontrug. Viv Richards, der Kapitän der Nationalmannschaft, wurde zum gefeierten Helden der Insel und heute sogar im Staatlichen Museum von Antigua und Barbuda verewigt. Man kann sich nur vorstellen, welche Stimmung im Kricket Heiligtum Antigua Recreation Ground geherrscht hat, wenn 2007 hier die Weltmeisterschaft statt gefunden hat. Einfach gesagt - ein Kulturschock! :-)

Tauchvergnügen auf Antigua

Begeisterte Taucher können ausser dem Kristallklaren Wasser auch noch den geschützten, besonders reichhaltigen Korallengürtel erforschen. Dickinson Bay ist zwar mehr von Wassersportsfans beliebt aber in der Bucht von Deep Bay sind Tauchgänge zu einem Wracks in den Korallenbänken möglich. Bei dieser Gelegenheit kann man die sechs Meter Tiefe ruhenden Überreste des berühmten Dreimasters Andes sehen. Anspruchsvolle Taucher finden im Süden und Osten der Insel noch viel mehr und noch interessantere Spots.


Meine Story

Nach langer Fahrt mit dem Kreuzfahrtschiff über Atlantik, ist Antigua der ersten Karibischen Insel, wo meine Füsse endlich der "festen Boden" gespürt haben. Das Insel Paradies - hat meine Erwartungen übertroffen. Sonne, Palmen, weisse Strand, warmes, kristallklares Wasser - alles wie erwartet und fast wie in einem Traum.

Naja, jedenfalls dachte ich mir das damals. Ich wusste natürlich nicht was alles auf mich zukommt.

Antigua Color Hpuse

Quelle Foto: Caribbean-Nights.com

Das erste, was menschliche Augen zu bewundern haben ist die einzigartige Architektur, wenn man es so nennen kann. Die farbenfrohen Häuser (s. Foto) stechen genauso gleich die Augen, wie die warme Sonne. Man finden Häuser in allen Farben und Kombinationen - egal ob Grün, Gelb, Orange, Rot, Gelb, Blau, Schwarz oder Weiss...
So bunt, wie ein Kanarien Vögel. Erstaunlicher weise hat mich es dort überhaupt nicht gestört. Vielleicht darum, weil ich sowieso ein "paradiesische Vögel" bin... ;-)

Allerdings, kann ich mir sowas nicht vorstellen hier in Europäischen Ländern. Es hat sicher mit der Klima, Kultur und Exotische Atmosphere zu tun.

Als ich mit meinen Freunden die St. John's City Strassen durchquerten, haben wir eine Überraschung erlebt. Wir fanden ein Schmuck Laden, der "Little Switzerland" heisst. Dieser Laden hat von aussen zwar sehr seriös ausgesehen, aber wir alle zweifellten an "Original" Rolex Uhren in den Schaufenstern. Über die Preisen könnte man sicher lange diskutieren... :-)
Aber ein Foto (s. Foto in der Galerie) vor dem Laden wars Wert!


Mein persönlicher Eindruck & Bewertung

Positiv:

  • $ 1.- (US-Dollar) = 5x Postkarten
  • Staatliche Museum von Antigua und Barbuda - St. John's.
  • Besuch des Farmers Market.
  • Diversen Wasser Sport Möglichkeiten und anderen Sportarten.

Negativ:

  • Relativ hohe Kriminalität wegen Drogenhandels.

Meine Pics aus Antigua

Klicken Sie zum vergrössern auf ein Foto, u/o wälen Sie weiteren Fotos mit dem Pfeil nach Links oder Rechts (Zoom Foto Galerie)


Antigua - meine Bewertung

Total Eindruck
70%
Baden & Strände
80%
Gastfreundlichkeit
65%
Einkaufsmöglichkeiten
70%